poimia kukkia @ PopUp Village im Boulevard Berlin

Ich bin jetzt nicht sooo ein riesiger Fan von Einkaufscentren. Berlin hat ja nicht eben wenige Shopping-Malls und einige sind auch angenehm gestaltet. Aber meistens sind mir die Menschenmassen zu viel und ich vermisse das Tageslicht. Ich bevorzuge kleinere Geschäfte. Ein guter Spagat ist derzeit dem Boulevard Berlin in Steglitz gelungen. Auf einer Teilfläche des ersten Stocks hat im Sommer das PopUp Village eröffnet. 6 kleine Shops, eine Lounge, eine Galerie und weitere Freifläche für Events stehen kleinen Labels und jungen Designern zur Verfügung, um ihre Produkte auszustellen und zu verkaufen. Ich präsentiere dort große Teile meines Sortiments noch bis zum Ende des Jahres. Neben poimia kukkia-Produkten kann man noch viel Fashion, Taschen und Lifestyleprodukte shoppen. In der Lounge finden an den Samstagen Workshops statt und man kann sich bei einem Kaffee entspannen.

image

10154569_351388418367983_2304095476852561533_n

poimia_kukkia_items

lounge_pop-up-T

BB

Wer noch Weihnachtsgeschenke einkaufen will, kann sich diesen Flyer zu Herzen nehmen. Bis zum 24.12.2014 gibt es 15% Rabatt auf alle Produkte im PopUp Village.

Flyer15prozent

Was macht die Kunst?! Simon Beck

Nein, das sind keine Spuren von Aliens im Schnee. Die Männer aus der fliegenden Untertasse haben hiermit nichts zu tun. Vielmehr sind diese winterlichen Kornkreise das Werk eines einzelnen Künstlers. Snow Art heißt das und gemacht hat es der britische Schneekünstler Simon Beck.

Simon_Beck_Snow_Art_07

Simon_Beck_Snow_Art_04

Simon_Beck_Snow_Art_03

Seit 2004 macht Simon Beck seine Kunst in den Bergen Frankreichs im berühmten Skigebiet Les Arcs, direkt neben dem Mont Blanc gelegen. Inspirieren lässt sich der 54-Jährige von seinen Kinderzeichnungen, von der mystischen Geometrie der Kornkreise und von mathematischen Fraktalen. Bevor Simon jeweils ins Freie aufbricht um eines seiner Werke zu schaffen, zeichnet er meistens einen Entwurf auf Papier. Erstaunlich sind die begrenzten Ressourcen die er braucht, um diese geometrische Meisterwerke zu schaffen: Schneeschuhe, Seil, ein Kompass, Marker-Sticks, und etwa 10 Stunden Zeit. Die Muster, die zum Teil die Größe von sechs Fußballfeldern überspannen, kommen in einer Vielzahl von Designs daher – von komplizierten Schneeflocken hin zu Spiralen bis zu Würfeln und eher abstrakten Kreationen.

Simon_Beck_Snow_Art_02

Simon_Beck_Snow_Art_01

Simon_Beck_Snow_Art_08

Simon Beck nutzt, was er als eine “Art von Rückwärts-Orientierung” nennt, um seine Wege einzuzeichnen bevor er die Route in einem Paar Schneeschuhen abläuft. ”Die wichtigsten Linien und Punkte werden mit einem Peilkompass durch Abstandsmessung oder durch Zählen bestimmt”, erklärt Simon Beck. Als Hauptgrund für die Erschaffung dieser Werke standen zuvorderst Probleme mit seinen Füßen, im Schnee zu laufen war der am wenigsten schmerzhafteste Weg, sie zu trainieren. Nach und nach begann er, seine Arbeiten zu fotografieren.

Simon_Beck_Snow_Art_06

Beck, der Ingenieurwissenschaften an der Universität Oxford studiert hat, sagt, daß ihm der Aufbau als Warm-up, das eigentliche Erstellen des Designs als Workout dient. Für gewöhnlich setzt er sich seinen Walkman auf und läuft so lange, bis er müde wird. Wenn es dunkel wird, benutzt er eine Stirn-Lampe.

Simon_Beck@tetongravity.com

www.facebook.com/snowart8848

Zünd ein Lichtlein an: der Kerzenständer POLTIN

Bald ist Weihnachten. Spätestens jetzt zündet man doch hin und wider eine Kerze an. Stilvoll kann man das mit POLTIN machen.

Kerzenständer POLTIN von poimia kukkia

Der neue Kerzenständer aus dem Hause poimia kukkia vereint die Ästhetik eines Bunsenbrenners mit der warmen Oberfläche von unbehandeltem Ahornholz. POLTIN ist ein Handschmeichler und ein Eyecatcher. Mit seinen Kupferelementen sorgt er für warmen Glanz im Haus. Das helle Holz verleiht ihm einen frischen leichten Look. POLTIN ist pur, zeitlos und elegant. Der Kerzenständer ist aus 100% unbehandeltem geschliffenen Ahornholz von Hand gefertigt.

poltin_duo_2687

poltin_leer_2678 

politin_unten_2728

poltin_top_2717

Höhe: 23,5 cm, Breite: 13,5 cm, Gewicht: 200 g, geeignet für haushaltsübliche Kerzen mit 22 mm Durchmesser

New Design: Psycho Furniture

Diese Möbel gehören auf die Couch! Auf dem diesjährigen DMY habe ich die Möbel von PYG® & SÜLZKOTLETT® entdeckt und extra gewartet bis die Jahreszeit dem Thema entspricht. Psycho furnitures – the mentally ill furniture collection der Designer Patricia Yasmine Graf (PYG) und Fabian Seibert (Sülzkotlett) aus Aachen bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Design.

multiple personallity dresser

split_personality_dresser@Miriam_Schmalen

Der Hintergrund hierzu lautet wie folgt: In unserer Gesellschaft sind in den letzten 10 Jahren die Anzahl an psychischen Erkrankungen rasant gestiegen. Immer mehr Menschen halten dem extremen Druck unserer Leistungsgesellschaft nicht mehr Stand. Psychische Störungen hinterlassen Spuren. Weiter gedacht, könnte eine logische Konsequenz daraus sein, dass sich auch unsere Umwelt infiziert. Möbel und Objekte in unserer Umgebung beginnen genauso unter psychischen Störungen zu leiden wie ihre Besitzer. Die Möbelserie „psycho furnitures“ von Patricia Yasmine Graf und Fabian Seibert wirft Fragen auf. Wie viel Licht spendet eine depressive Lampe? Oder steht sie eher symbolisch für die Schattenseite unserer Leistungsgesellschaft? Erfüllt ein magersüchtiges Bett noch seinen Zweck? Oder entsteht eine neue Perspektive? Kann eine Kommode mit multipler Persönlichkeitsstörung vielleicht sogar die Lösung sein – im Beziehungsstreit beim Einrichten der ersten gemeinsamen Wohnung?

borderline chair, hyper active chair

borderline_chair&hyperactive_chair_2@Miriam_Schmalen

anorexic bed

anorexic_bed@Miriam_Schmalen

depressive lamp

depressive_lamp@Miriam_Schmalen

Läuft man über die großen Möbelmessen der Welt, so wird man regelrecht erschlagen von Design. Es gibt Unmengen an Designmöbeln. Unendliche Variationen. Wie viel Design braucht die Welt? Was bedeutet es, Designer zu sein? Bedeutet es, seiner Umwelt Form zu geben? Und somit auch Verantwortung zu tragen?

multiple personallity closet

split_personality_closet@Bartosz_Plodovski_Miriam_Schmalen

Was macht die Kunst?! Flëkz

Flëkz ist der Names eines californischen Künstlers, der bürgerlich Gustavo Fuentes heißt und mit farbigem Klebeband Kunstwerke von geometrischer Schönheit schafft. Hilfsmittel wie Lineale oder Schablonen benötigt Flëkz für seine großformatigen Graffitis nicht. Mit seinen markanten Wandbildern hebt er sich deutlich von der Streetart-Szene in Los Angeles ab.

mural_tri_flekz

mural_arrow_down_flekz

mural_color_flekz

mural_door_flekz

mural_raute_flekz

mural_suare_flekz

Fuentes erzeugt komplizierte, komplexe Formen: wir sehen gerade Linien, scharfen Ecken und Zickzack-Formen. Die Bilder sind monochrom, meist blau, weil das auf heller Wand stark aussieht. Alle Werke entstehen ohne Vorlage direkt an der Wand, was eindeutig für das große Talent des 20-jährigen Künstlers spricht.

mural_rect2_flekz

mural_rect_flekz

NotOnTheHighStreet-Weihnachtskatalog

NotOnTheHighStreet, die online-Plattform die für Außergewöhnliches steht, hat einen Weihnachtskatalog herausgebracht. Meine Statement-Kette HEXAGON findet Ihr auf Seite 3 und natürlich auf NOTHS.de. Der Katalog liegt der Dezember-Ausgabe der Living At Home bei. 

poimia kukkias HEXAGON-Kette im NOTHS-Weihnachtskatalog

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.03.11

Bildschirmfoto 2014-11-07 um 17.22.58

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.03.29

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.03.44

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.03.54

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.04.03

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 16.04.15 

25 Jahre Mauerfall – 10% Rabatt bei etsy

25 Jahre ist es her, daß am 9. November 1989 die Mauer fiel. Im Sommer und Herbst ´89 saß ich ständig gebannt vor dem Fernseher und verfolgte das Geschehen: Abertausende Menschen, die über Ungarn ins westliche Ausland flüchteten. Die Leute, die in der Prager Botschaft harrten und dann endlich ausreisen durften. Der Zug, der sie durchs DDR-Gebiet fuhr und an dessen Bahnsteigen Massen standen und mit wollten. Die reißerischen Artikel in den Zeitungen von in der DDR zurückgelassenen Kindern… Auf der einen Seite Fackelzug zum Republikgeburtstag auf der anderen Seite ELF99 im TV. Ich habe jede Folge gesehen. Zur ersten Montagsdemo ging mein Vater noch allein. Hätte ja alles mögliche passieren können. Die friedliche Revolution hatte ihren Höhepunkt bei der größten Protestkundgebung in der DDR am 4. November 1989 auf dem Berliner Alexanderplatz. Bekannte Schauspieler, Schriftsteller und Bürgerrechtler rechneten vor einer halben Million Menschen mit dem SED-Regime ab und trugen ihre Reformforderungen vor. 5 Tage später feierten die Leute schampusselig auf der geöffneten Mauer.

Thefalloftheberlinwall1989

In Feierlaune gewähre ich 10% Rabatt auf alle poimia kukkia-Artikel bei etsy bis einschließlich 9. November. Einfach beim Bestellen den Rabatt-Code BERLIN89 eingeben.

 

New Design: Grassi-Messe in Leipzig

Um es gleich vorweg zu nehmen, ich mag Leipzig. Ist eine tolle Stadt, in der man viel unternehmen kann. Hat morbiden Charme (wo kann man heutzutage noch Einschußlöcher aus dem zweiten Weltkrieg an der Hausfassade eines normalen Altbaus sehen…!), die Leute sind sehr nett, man kann sehr gut essen – und ausgehen.

Grassi_Messe

Durch die Räume der Grassi-Messe, zu der ich am vergangenen Wochenende angereist war, war ich schneller durch, als ich es mir vorgestellt hatte. Trotzdem hatte ich meinen Spaß in Leipzig. Ich hatte nämlich noch die Zeit, bei den Designers Open vorbeizuschaun. Dazu mehr an späterer Stelle. Zurück zur Messe: ehrlich gesagt, empfand ich das Dargebotene als ein ganz klein wenig alt. Herausragendes Handwerk zweifelsohne, aber ein bisschen mehr “Junge Wilde” hätte ich gern gesehen. Es gab sie natürlich, die Hingucker. Da wären zum einen die handgemachten Türgriffe von freihand2, die Janosh Fischer in kleinen Stückzahlen fertigt.

tuergriff_freihand2_01

tuergriff_freihand2_02

Desweiteren haben es mir die Holzgefäße von Othmar Prenner - Dinge und Ursachen - angetan. Seine Black Bowles aus gedrechseltem Zirbelholz werden oberflächlich gebrannt, so daß eine verkohlte Außen- bzw. Innenhaut entsteht.

Black_Bowles_01

Black_Bowles_02

Es gab eine Sonderschau zum Thema Design für Kinder. Jede Menge Spielzeug aus verschiedenen Materialien, Logik-, Denk- und Gestaltungsspiele sowie Multifunktionsspielzeug wurde vorgestellt und mit großem Interesse von den Besuchern bestaunt. Mein Favorit ist das Indoor-Laufrad “Mü” aus gestanzter Wellpappe und Kartonzylindern von Magdalena Binder (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle). 

Mue_Magdalena_Binder

Die Sachen von Andreas Mikutta sind mir sofort aufgefallen. Er zeigte höhenverstellbare Garderoben zum an die Decke hängen und einen filzbespannten Rückzugsort zum Lesen.

Hooks_Andreas_Mikutta

Booth_Andreas_Mikutta

NotOnTheHighStreet-Bus-Tour

poimia kukkias Produkte fahren derzeit ein wenig spazieren. Genauer gesagt die Kissen KUVA und die Statement-Kette HEXAGON sind mit an Bord, wenn der rote London-Bus der Online-Plattform NotOnTheHighStreet bei verschiedenen Events in Deutschland Station macht. Im NOTHS-Bus werden deutsche und englische Designer und deren Produkte präsentiert und potentiellen Kunden vorgestellt. Sozusagen NOTHS.de zum Anfassen.

NOTHS-Bus02

Seinen ersten Auftritt hat der Bus bei den German Press Days am 23. und 24. Oktober vor der Agentur BOLD in Berlin. Ich bin am Freitag vor Ort.

GERMAN PRESS DAYS // AW 2014 from vogelfrai filmproduktion on Vimeo

Danach wird der Bus in folgenden Städten Station machen:
1. und 2. November beim DESIGNgift-Markt in Hamburg
6. und 7. Dezember beim Holy.Shit.Shopping in Berlin

NOTHS-Bus

NOTH-Bus poimia kukkia on Board

NOTHS-Bus poimia kukkia on Board

NOTHS-Bus poimia kukkia on Board

New Design: AntiSpy

Es gibt Dinge, von denen wußte man nicht, daß man sie braucht, bis das man sie gesehen hat. Eben dies widerfuhr mir mit dem AntiSpy. Die Designerin Antonia Kuellmer aus Hamburg schrieb mich an, um mir ihre Entwicklung, den Webcam-Spionage-Schutz AntiSpy vorzustellen.

Ich hatte keinen Schimmer, daß es möglich ist, die nette kleine Kamera an meinem Computer zu hacken und daß es auch Leute gibt, die das tun. Ich wähnte mich immer auf der sicheren Seite, vor Hackerangriffen geschützt zu sein, doch eine umfangreiche Netz-Lektüre ergab, daß es keinen Schutz davor gibt. Eine wahrlich befremdende Vorstellung, daß irgendwo auf der Welt irgenwer sieht, wie ich morgens im Pyjama, mit zerzausten Haaren und angestrengter Miene in meinen geliebten Laptop starre. Ich möchte nicht bei irgendetwas, das zufällig gerade vor meinem Rechner stattfindet, beobachtet werden. Es bleibt nur die Möglichkeit, die Kamera abzudecken. Da kommt diese kleine Erfindung gerade recht.

AntiSpy_Verpackung_2540

Der AntiSpy bietet, an Stelle von Pflastern und Tapes, einfach eine ansprechende Lösung. Der AntiSpy wird in kleinen Serien in einer Hamburger Werkstatt handgefertigt. Er besteht auf der Oberseite aus geprägtem Kalbsleder, daß in verschiedenen Farben und Prägungen erhältlich ist. Auf der Unterseite wird schwarzes Hirschleder oder Lammnappa verwendet, so daß der Computer nicht zerkratzt wird. Zwischen den Lederschichten befindet sich ein stabiler aber formbarer Metallkern, der einen guten Sitz über der Kamera garantiert und individuell anpassbar ist.

AntiSpy_vorn_hinten

Dem AntiSpy liegt eine Gebrauchsanweisung bei: man mißt am besten vorher ab, wie weit der Spionage-Schutz von der Oberkante des Rechners in Richtung Monitor ragen soll und biegt ihn über einer Kante zurecht.

AntiSpy_biegen_2548

Danach drückt man ihn am Laptopdeckel in Form. Der AntiSpy deckt die Kamera vollständig ab und sitzt fest. Zum Schließen des Rechners muß man den AntiSpy jedoch entfernen. Geeignet für iPad, Mini iPad, Tablet, Mac Book, Mac Book Air, Laptop oder Netbook.

AntiSpy_am_Rechner_2553

AntiSpy_am_Rechner_2555